Fünf unbewusste Fehler beim ersten Date die Sie vermeiden sollten

Fehler beim ersten Date

Wie immer im Leben ist auch beim Dating der erste Eindruck entscheidend. Bei aller Vorfreude und Aufregung sind bereits die ersten Minuten entscheidend, ob aus dem Date mehr werden kann oder eben nicht. Jeder hatte in seinem Leben bereits ein Date, welches nicht perfekt gelaufen ist. Neben verzeihlichen Fehlern, die häufig der Aufregung geschuldet sind, gibt es aber auch No Gos, die ein zweites Date ausschliessen oder sogar dazu führen, dass das erste Date schnell zu einem Ende kommt. Es gibt einfach grundlegende Date-Regeln, die nicht ignoriert werden sollten, denn gerade beim ersten Kennenlernen sollten gewisse Grenzen nicht überschritten werden.

Fehler beim ersten Date: hier ein Beispiel, wie ein erstes Date ganz schnell den Bach hinunter geht:


Markus, 38, ist von Sandra, 35, sehr angetan und möchte voller stolz seinem Freund die Datingpartnerin präsentieren. Gesagt getan. Markus läuft zum ersten Date mit seinem Freund Andreas auf, der sich kurz vorstellt und dann relativ zügig wieder geht. Markus und Sandra setzen sich an die Bar und Sandra entscheidet sich, eine Cola und danach Wasser zu bestellen, während Markus Bier trinkt. War die Stimmung erst gut und beide fanden das Gegenüber sympathisch, kippt plötzlich die Stimmung, denn nach dem zweiten Bier beginnt Markus einen Monolog zu halten und lässt Sandra nicht mehr zu Wort kommen.

Erst erzählt er vom Urlaub, dann auch noch von seiner Ex-Freundin. Sandra ist die Situation unangenehm und sie versucht mit einer Frage, einen Themenwechsel herbei zu führen. Darauf hin beginnt Markus zu protzen, wie viel er doch verdient. Sandra nimmt sich ein Herz und versucht von sich zu erzählen, doch Markus fällt ihr sofort ins Wort. Schliesslich beendet Sandra den Abend, während Markus noch begeistert ist, hat sie bereits beschlossen, dass es kein zweites Treffen geben wird.

Das Beispiel zeigt sehr gut, dass manche Situationen sehr unterschiedlich wahrgenommen werden und vor allem, dass in unserem Beispiel Markus seine Fehler nicht ansatzweise auffielen. Dies mag seiner Aufgeregtheit geschuldet sein, denn vielleicht ist Markus eigentlich ein netter Kerl, der es an diesem Abend etwas übertrieben hat, Sandra wird es jedoch nie herausfinden.

Sicherlich läuft nicht immer alles rund beim ersten Date, aber folgende Kennenlernkiller sind absolut vermeidbar:

1. Übermässiger Alkoholkonsum beim ersten Date

Während es eine Selbstverständlichkeit sein sollte pünktlich und ohne Begleitung beim ersten Date zu erscheinen, ist der Alkoholkonsum eine Thematik, die nicht jedem klar ist. Sicherlich ist ein gemeinsames Glas Wein völlig okay. Auch ein Glas Bier ist unproblematisch. Wenn jedoch Alkohol in rauen Mengen getrunken wird, kommt dies selten gut an. Gerade wenn das Gegenüber auf Softdrinks setzt, fällt der Alkoholkonsum noch deutlicher auf. Damit dies nicht passiert, kann es hilfreich sein, auf die Getränkeauswahl gezielt zu achten und Alkohol generell beim Date eher zu meiden.

2. Schwärmereien über dritte Personen

Wenn beim ersten Date plötzlich von einer dritten Person geschwärmt wird, dann ist dies alles, nur nicht förderlich fürs Kennenlernen. Wer möchte bei einem Date schon hören, wie toll der oder die Ex war. Auch Bemerkungen wie: „Ich stehe ja auf Frauen oder Männer, die so oder so sind“, sorgen immer für Unbehagen beim Gegenüber.

3. Monologe anstelle von Dialogen

Ein Kennenlerngespräch sollte ein Dialog sein, denn nur dann ist es möglich, sich kennenzulernen. Wer in Monologe verfällt, gibt dem Gegenüber das Gefühl, dass kein Interesse an der Person vorhanden ist. Auch wenn viele Singles denken, sie müssten viel reden, um interessant und eloquent zu wirken, so sorgt ein Monolog nur für Langeweile beim Gegenüber und zeugt von Desinteresse. Besser ist es, sich gegenseitig Fragen zu stellen und eine Unterhaltung in Gang zu setzen, denn niemand möchte den ganzen Abend einem Alleinunterhalter lauschen.

4. Nicht authentisch sein

Wer beim ersten Date sein „Ich“ aufpoliert, der tut sich selbst keinen Gefallen. Sich besser darzustellen ist keine gute Idee, denn spätestens wenn mehr aus dem Date wird, fliegen Flunkereien und Lügen auf. Wer sich normal kein Essen im Edelrestaurant leisten kann, sollte auch beim ersten Date nicht ins Edelrestaurant einladen. Wird ein alter Golf gefahren, sollte nicht der neueste BMW vom Kumpel geliehen werden. Ehrlichkeit und Authentizität sorgen dafür, dass aus dem ersten Date mehr entstehen kann.

5. Küssen und Körperkontakt beim ersten Date

Auch Körperkontakt und Küssen ist beim ersten Date ein Thema für sich. Wer hier zu weit geht, hinterlässt den Eindruck, respektlos und übergriffig zu sein. Gerade beim ersten Date ist Zurückhaltung angesagt. Wenn Körpersprache und Flirtsignale des Gegenübers positiv sind, dann kann Händchenhalten oder eine sanfte Berührung am Arm durchaus ein erster Schritt sein. Passt die Chemie, dann kommt der erste Kuss im richtigen Moment, dies ist dann unabhängig davon ob es das erste oder das zehnte Date ist. Grundsätzlich gilt sich in Geduld zu üben und nicht vorschnell zu viel zu wollen.

Fazit: Unnötige Fehler vermeiden und ein entspanntes Date geniessen


Wer die genannten Fehler vermeidet und locker und sympathisch bleibt, der kann sich sicher sein, dass das erste Date nicht schief geht. Wichtig ist es, auf das Gegenüber zu achten und auf die Person einzugehen und dabei selbst authentisch zu sein, denn dies ist die beste Grundlage, damit aus dem ersten Date mehr werden kann.


Foto: © vladhhe – Adobe Stock

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche